A B C D E F G H I K L M O P Q R S T V W

Biozirkulärer Kunststoff

Als umweltbewusstes Unternehmen setzt unser Lieferant Koziol in seiner Produktion nur thermoplastische Kunststoffe ein, die recycelt werden können. Durch die ressourcenschonende Herstellung - bei der bis zu 90% weniger Energie benötigt wird als beispielsweise für die Produktion von Keramik oder Glas - ist Kunststoff derzeit das ökologisch und ökonomisch nachhaltigste Material auf dem Markt.

Dennoch sieht es Koziol als seine Aufgabe immer weiter an neuen Materialen zu forschen, die den Herstellungsprozess ökologisch effizienter machen. 

So werden ab diesem Jahr Produkte angeboten, die aus biozirkulärem Kunststoff bestehen. Der biozirküläre Kunststoff wird aus entsorgtem Sonnenblumen- und Rapsöl generiert. Diese Öle werden in einem bestimmten Recyclingverfahren in Kunststoff umgewandelt.

Teilweise werden in dem Herstellungsprozess dem biozirkulären Kunststoff Holzfasern beigemischt. Die zugesetzten Holzfasern werden aus Bäumen gewonnen, die bei der Forstpflege anfallen sowie aus Resten der Papierherstellung. Alle Hölzer stammen aus europäischem Anbau und sind FSC-zertifiziert. 

Diese natürlichen Rohstoffe erfahren so erstmals eine sinvolle Weiterverwendung, denn bisher konnten sie nur thermisch verwertet werden. Zudem werden keine zusätzlichen Anbauflächen benötigt. 

Die neuen Materialien von Koziol verbinden die Vorteile von Holz wie Isolierfähigkeit mit den Vorteilen von Kunststoff wie Elastizität, Leichtigkeit und Einfärbbarkeit. Sie sind frei von Melamin, BPA und Bambus, selbstverständlich lebensmittelecht und recycelbar. 

Quelle: https://www.koziol.de/export/catalogues/Incentives/2022_koziol_INCENTIVES_de/#page_186