A B C D E G H K M O P R S T V W

REACh - das europäische Chemikalienrecht

Das europäische Chemikalienrecht REACh (Registrierung, Evaluierung, Autorisierung und Beschränkung von Chemikalien) betrifft die gesamte gewerbliche Wirtschaft. Es soll den Einsatz von chemischen Stoffen regulieren und zu einer weniger belasteten Umwelt beitragen.

REACh ersetzt eine Reihe von EU-Rechtsvorschriften zu Umweltschutz und Sicherheit und beruht auf dem Grundsatz „No data – no market“. Das bedeutet, dass nur chemische Stoffe in Verkehr gebracht werden dürfen, die vorab bei der Europäischen Agentur für Chemikalien (ECHA) registriert wurden. Durch die Registrierung kann die Agentur verschiedene Informationen über die Giftigkeit und die Nachhaltigkeit eines Produktes einsehen. Mittlerweile sind mehr als 130.000 Stoffe auf dem europäischen Markt registriert. 

Die Verantwortung für den sicheren Umgang mit Chemikalien liegt bei den Unternehmen, die die Informationen über Stoffeigenschaften und Informationen zum Risikomanagement den genehmigenden Behörden vorlegen müssen.