A B C D E G H K O P S T V

Original Schweizer Offiziersmesser

Am 12. Juni 1897 ließ der Victorinox-Gründer Karl Elsener sein elegantes, leichtes und vielseitiges 'Offiziers- und Sportmesser' gesetzlich schützen.

Heute findet man das Offiziersmesser in den Museen dieser Welt, etwa im New Yorker Museum of Modern Art oder im Staatlichen Museum für angewandte Kunst in München. Die legendären «Swiss Army Knives» haben längst Klassiker-Status erreicht. Sie gelten als Inbegriff von Ideenreichtum, Funktionalität und nicht zuletzt Schweizer Qualität.

Das Schweizer Taschenmesser, auch Schweizer Offiziersmesser, Schweizermesser, in der Schweiz Sackmesser (von «Hosensack», der Schweizer Bezeichnung für Hosentasche) genannt, sind die bekanntesten und am häufigsten verkauften Taschenmesser.

Das ursprüngliche Messer wurde Ende des 19. Jahrhunderts für die Soldaten der Schweizer Armee entwickelt, um unterschiedliche im Felde anfallende Aufgaben in einem einzigen kompakten und leichten Werkzeug zu vereinen. Ende der 1880er-Jahre entschied sich die Schweizer Armee zur Beschaffung eines neuen, klappbaren Soldatenmessers, das unter anderem beim Essen sowie beim Zerlegen des damaligen Standardgewehres helfen sollte. Die enthaltenen Werkzeuge waren daher Klinge, Dosenöffner, Schlitzschraubenzieher und Ahle.

Seit der Ersteinführung 1891 wurde das in der Schweizer Armee ausgegebene Messer mehrfach angepasst. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Modelle, deren Modellnummer das Jahr der Einführung widerspiegelt, namentlich die Modelle 1890, 1908, 1951, 1961 und das Soldatenmesser 08. Die einzelnen Modelle wurden teilweise ebenfalls überarbeitet und existieren daher in verschiedenen Ausführungen. Während ältere Modelle von verschiedenen Unternehmen aus Deutschland und der Schweiz gefertigt wurden, wurde das Modell 1961 ausschliesslich von Victorinox und Wenger produziert. Aus dieser fast fünfzigjährigen Alleinstellung leitet sich deren heutiger Status als Originalhersteller ab. Das derzeit aktuelle Soldatenmesser 08 wird nur noch von Victorinox hergestellt.

Die Soldatenmesser verfügten seit dem Modell 1961 über Griffschalen aus geriffeltem Aluminium anstatt der roten Kunststoffgriffschalen zivil verkaufter Modelle. Auch die Ausstattung war mit Klinge, Ahle, Dosenöffner und Kapselheber (die letzten beiden mit integriertem Schlitzschraubendreher) bis in jüngste Zeit relativ übersichtlich verglichen mit der umfangreichen Ausstattung manch ziviler Modelle. Das Soldatenmesser 08 hat einen um eine Holzsäge und einen Kreuzschraubendreher erweiterten Funktionsumfang
 
Der Begriff Schweizer Offiziersmesser ist geschützt und darf nur von Victorinox bzw. Wenger verwendet werden. 
 
Interessantes zum ’Original Schweizer Offiziersmesser':

- Zur Standardausrüstung eines jeden NASA-Astronauten gehört ein Messer vom Typ Victorinox Master Craftsman.
- Alle Angehörigen der Schweizer Armee erhalten seit jeher das gleiche Messer, ein spezielles Offiziersmesser gibt es nicht.
- Für Sammler gab es eine exklusive Version mit Brillanten, die in Gold oder Platin eingefasst waren und so die Schalen bildeten.
- In der US-amerikanischen Fernsehserie MacGyver waren Taschenmesser von Victorinox und Wenger ein häufig benutztes Werkzeug des titelgebenden Hauptcharakters.
 
Original Schweizer Offiziersmesser Werbegeschenk